Samstag, 14. Januar 2012

Was vom Winter übrig blieb

Gestern hatte ich einen Tag Urlaub. Bin aber dennoch zur Arbeit gefahren um noch ein paar Dinge für die HUGO Show nächste Woche in Berlin zu klären, bei der ich mithelfe. Das Wochenende wird an sich auch sehr kurz werden. Sowohl heute als auch morgen helfe ich bei den Vorbereitungen für die Show anlässlich der Kollektionsübergabe der Fall 12 mit. Zusammen mit der eigentlichen Kollektionsübergabe am Dienstag und der anschließenden Autofahrt Richtung Berlin, stehen mir ein paar ziemlich anstrengende aber sicher ereignisreiche Tage bevor.

Ein wenig merkwürdig ist es dann jedoch schon, dass bei all den Herbst- und Winterjacken in meinem Kopf schon überall die Frühlingskollektionen im Laden hängen. Dabei hatte ich mich grad mit warmer Mode angefreundet und noch immer nicht alles gefunden, nach dem ich gesucht habe.

Ich trauer z.B. immernoch dem roten HUGO Mantel hinterher, den es im Sale nicht mehr in meiner Größe gab. Alternativ habe ich mir noch andere rote Mäntel und Winterjacken angeschaut, aber so wirklich überzeugt bin ich noch nicht.

Ich habe zudem momentan einen ausgeprägten Faible für Blusen. Das einzige was mich an ihnen nervt, ist das lästige Bügeln. Ich trag sie gern in knalligen, kräftigen Farben und öfters auch unter einem Longsleeve, suche aber noch nach schönen Westen, am liebsten karriert. Irgendwas gefällt mir immer nicht... entweder sie sind zu kurz, hinten zu weit ausgeschnitten oder sie sehen generell einfach nicht sehr schön aus. Die Auswahl scheint da momentan eh nicht sehr groß... vielleicht werd ich da ja in den Frühlingskollektion eher fündig.

Kommentare:

  1. Ich studiere noch, arbeite aber grad innerhalb eines Praktikums bei Hugo Boss

    AntwortenLöschen